Chillout mit Teddybaerly – Vom Verhalten der Tiere lernen

Teddybaerly rät:

Leute, ich habe heute erfahren, dass die Menschen so richtig viel Geld für Entspannung und Meditation ausgeben. Heute möchte ich den Menschen einfach einmal zeigen, wie man kostenlos entspannt und meditiert. Ich möchte mich dafür bei allen bedanken, die mir ihre Bilder dafür zur Verfügung gestellt haben. Und nun………

ENTSPANNEN  – CHILLEN

Das bin ich, der King of Chillen, Teddy Baerly

teddy-chillout

Das ist meine Freundin Daliah, die hat sich einfach den Ommmm-Froggy von ihren Leutchen ausgeliehen. Ommmmmmmm

Meine Freundin Momo hat das auch drauf. Die braucht nur ein klitzekleines Kissen oder einen Rasen oder einen bequemen Sessel

                          . 

und mein Kumpel Tigger braucht nur ein Tiggersofa

Tiggersofa 1

Mama Lu bevorzugt den Buddha zum ankuscheln und meditieren

Ommmmm  Daliah auch – nur etwas weicher

Manchmal hat sie auch mal einen Hangover

P1070760.2

Is was? Ich war gerade in meiner eigenen Welt 😉

Miro bevorzugte einen menschlichen Untersatz

und Rudi und ich meditierten oft gemeinsam im Beet

Ansonsten sind natürlich auch kleinere Hilfsmittel erlaubt wie:

Rosenquarz, z.B.

in allen Stellungen und Variationen und mit Baldrian

  

oder auch einfach nur die Energie der Sonne, die man sich auf den Bauch scheinen läßt.

Schnurrrrrrrrrrrrrrrrrrrrr. Braucht Ihr denn wirklich ein Vermögen um zu entspannen und zu meditieren? Ihr lieben Menschen, nehmt euch eine Couch, holt euch eine Katze, seid immer gut zu ihr und schaut genau wie sie es macht. Laßt euch treiben beim Schnurren eurer Katze, laßt alle Fünfe gerade sein und ihr könnt eine Menge Geld und Zeit sparen, die ihr dann wieder in uns Fellnasen investieren könnt, Grinsekatze.

Viele liebe Grüße aus den Kuschelarmen meiner Süßen

Euer Teddybaerly

Die Bilder und Fotos darf ich mit freundlicher Genehmigung von Klienten und Freunden veröffentlichen. Sie unterstehen alle dem Urheberrecht und es ist nicht gestattet, dass sie geklaut werden. Wer aus rein privaten Gründen Interesse hat an einem Bild, darf gern einfach mal fragen, ob er es haben darf.

Katzen-Chillout statt Burnout
Markiert in:         

Ich freue mich, wenn Sie mir einen Kommentar hinterlassen. Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht (s. Datenschutzerklärung)

%d Bloggern gefällt das: