Gerade in der dunklen Jahreszeit begegnet man jetzt immer wieder Hunden, aber auch Katzen mit blinkenden Halsbändern. Sei es in der Innenstadt, wo jeder dritte Hund so eines trägt oder in der Nachbarschaft, wo sogar Nachbar´s Kater mit einem blinkenden Halsband durchs Dickicht schleicht.

Nicht nur als Tierheilpraktikerin, die täglich mit Tieren arbeitet, sondern auch als “Katzenmama” bekomme ich eine Grusel-Gänsehaut, wenn ich so etwas sehe. In der Werbung, im Futterladen und sogar in Boulevard-Sendungen im Fernsehen wird den Tierhaltern suggeriert, dass sie ihre Tiere damit vor Unfällen schützen. Aber ist das wirklich so?

Ja, klar, von Autofahrern werden die Tiere selbstverständlich besser gesehen. Nur gibt es da nicht etwas besseres? Ja, gibt es, nämlich reflektierende Halsbänder. Sie sind im Scheinwerferlicht für jeden Autofahrer auf ca. 150 Meter sichtbar, was ausreichend genug ist um die Tiere zu sehen und auch zu reagieren. Und das Schöne: Halsbänder mit Reflektorstreifen brauchen KEINE Batterien.

Aber warum sollten es keine blinkenden Halsbänder sein?…..Ganz einfach:

Die Halsbänder, die einfach nur ein paar LEDs haben, die nicht blinken, sind für Hunde noch okay, gerade in der dunklen Jahreszeit können sie wirklich so manchen Unfall verhindern (ich frage mich nur immer, warum “Herrchen und Frauchen” dann in ganz schwarz gehen daneben und keine leuchtenden Halsbänder tragen ;-)). Jedoch stellt sich auch hier die Frage, ob es wirklich notwendig ist, dass der Hund ein Halsband mit Batterie tragen muß, wenn es doch eine super Alternative gibt – Halsbänder mit Reflektorstreifen.

Diese grellen blinkenden Halsbänder halten zum Glück mittlerweile viele Experten für den absoluten Horror für die Tiere.

Hunde sind zwar olfaktorisch orientiert, dass heißt, sie nehmen ihre Umwelt mehr durch den Geruchssinn wahr, aber das heißt nicht, dass sie blind sind. Sie nehmen das Blinken durchaus wahr, denn das Blinken wird auch von der Straße und der Umgebung reflektiert. Das ist als wäre man selbst die ganze Zeit einem Discolicht-Blitzer (Flashlight) ausgesetzt, während man versucht gemütlich spazieren zu gehen. Das ist nicht möglich, macht einen total nervös.

Und es wirkt sich auch auf das Sozialverhalten zwischen den Tieren aus, denn diese Halsbänder leuchten bis zu 150 Meter weit. Für entgegenkommende Artgenossen kommt da ein Alien, der nach Hund riecht.

Noch schlimmer als für Hunde ist so ein Blinkehalsbald für Katzen. Katzen sind in erster Linie optisch orientiert und sie haben sozusagen einen eingebauten Reflektor in ihren Augen – das sog. Tapetum lucidum – eine Art Restlichtverstärker, der dafür sorgt, dass Katzen in der Dunkelheit (mit Restlicht) bis zu 6 mal besser sehen als der Mensch.

Nun kann man sich vorstellen, was dieses Blinklicht dann in Katzen anrichtet. Sie sehen sowieso um ein vielfaches besser als wir Menschen, haben in der Dunkelheit einen Restlichtverstärker und dieses Restlicht blinkt dann wie verrückt. Nein, das ist wirklich nicht schön und kann auch aus tierpsychologischer Sicht zu Verhaltensproblemen und gesundheitlichen Störungen führen. Mal abgesehen davon sollte man Freigängerkatzen sowieso niemals ein Halsband (auch kein Flohhalsband) umlegen, weil es für die Katze lebensgefährlich werden kann.

Katzen springen, rennen, fallen auch einmal vom Baum, streifen durchs Gestrüpp und können mit diesen Halsbändern an Ästen und Sträuchern hängenbleiben oder aber die Halsbänder vertüteln sich um ihre Schulter oder den Kopf. Das führt zu schweren schmerzhaften Verletzungen – bis hin zum Tod

Oft höre ich von Klienten, dass sie denken, dass Klickhalsbänder, die leicht zu öffnen sind oder elastische Halsbänder ungefährlich sind und Katzen gerade im Frühjahr ein Halsband mit Glöckchen tragen müssen, aber das ist ein Irrtum. Weder sind diese Art von Halsbändern ungefährlicher noch sollte man der Katze ein Glöckchen umbinden. Die Katze hat damit ein permanentes Klingeln im Ohr, was einem Tinnitus bei uns Menschen gleichkommt, mit dem wir genervt zum Arzt gehen würden.

Fazit:
Hunde – Halsband mit einem Dauerlicht – lieber nicht
Hunde – Halsband mit Reflektorstreifen (Reflektorhalsband) – JA
Hunde – Halsband mit blinkendem Licht – NEIN
Katzen – überhaupt KEIN Halsband

Blinkende Halsbänder für Katzen

Ein Gedanke zu „Blinkende Halsbänder für Katzen

Ich freue mich über jeden Kommentar, denn er ist eine Wertschätzung für meine Arbeit ;-)

%d Bloggern gefällt das: