Für Hunde giftig und ungeeignet (bitte immer bedenken, die Menge macht das Gift)

  • Weintrauben/Rosinen – die Dosis, die zu Vergiftungserscheinungen führen kann, liegt schätzungsweise bei 11.5 g pro kg Körpergewicht des Hundes, Rosinen sollen noch giftiger sein als Weintrauben
  • Avocado
  • Teebaumöl – Für Katzen hochgiftig, für Hunde gibt es dazu noch keine Studien. Teebaumöl geht jedoch über die Haut in den Blutkreislauf, Katzen schlecken es auch ab und es kommt dann zu Vergiftungserscheinungen. Ausserdem ist der Geruch nichts für die empfindliche Hundenase
  • Knoblauch – große Mengen und bei Einnahme über einen längeren Zeitraum auch in kleinen Mengen – 5 g pro kg Körpergewicht können tödlich sein
  • Zwiebeln
  • Nüsse – sehr giftig sind gerade vom Baum gefallene grüne feuchte Walnüsse und Macadamianüsse
  • Schokolade / Kakao – Tödliche Dosis: 60 g Milchschokolade und 8g Blockschokolade (Kakaogehalt ist entscheidend)
  • Nikotin/Tabak
  • Obstkerne – Blausäure darin
  • rohes Schweinefleisch – Aujetzki-Virus
  • Nachtschattengewächse – rohe Auberginen, rohe Kartoffeln, grüne Tomaten, grüne Paprika
  • rohe Hülsenfrüchte
  • gekochte, gegrillte, gebratene Knochen – durch die Zubereitung werden die Knochen porös und können splittern
  • salzige Knabbereien und Lebensmittel besonders in größeren Mengen
  • rohes Eiklar
  • Milchprodukte – bei einer Laktoseintoleranz
  • Kaffee
  • Rettich und Kohl – Blähungen
  • Pilze
  • Speisen direkt aus dem Kühlschrank – zu kalt für den Magen
  • Muskatnuss
  • Geflügelknochen
  • Süßstoffe
  • Weihnachtssterne
  • Wolfsmilchgewächse generell
  • Palmen
  • Gießwasser – gerade auch wenn Düngemittel verarbeitet wurden
  • Medikamente – gerade die, die für Menschen sind
  • Gemüse kann in Maßen gegeben werden, jedoch ist immer zu beachten, dass Hunde Carnivoren (Fleischfresser) sind. Im Garten ist besonders bei jungen Hunden auch auf Blumenzwiebeln acht zu geben, weil diese gern zum Spielen ausgebuddelt werden. Gerade aber Lilien, Narzissen, Maiglöckchen – Zwiebeln sind hochgiftig. Weiterhin sind im Garten viele Pflanzen und Beeren giftig. Hier sollte man immer darauf achten, dass die Tiere davon nichts fressen.

Weiter zu Giftige Pflanzen für Katzen, Hunde und Kleintiere.

Diese Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, denn gerade in der Pflanzenwelt gibt es endlos viele giftige Gefahren für unsere Haustiere. Der Druck der Liste ist ausdrücklich erlaubt. Die Vervielfältigung für kommerzielle Zwecke ausdrücklich verboten. Das Copyright unterliegt dem Autor.

Vorsicht – giftig für Hunde
Markiert in:                                 

2 Gedanken zu „Vorsicht – giftig für Hunde

  • Pingback:Giftige Pflanzen für Katzen | KATZENFLÜSTERN

  • Pingback:Weihnachtsstern – so giftig | KATZENFLÜSTERN

Ich freue mich über jeden Kommentar, denn mich interessiert Deine Meinung und ein Kommentar ist auch eine Wertschätzung für meine Arbeit ;-)

%d Bloggern gefällt das: