Heute ist Freitag der 13. 

Ich bin zum Glück nicht abergläubisch, aber ich kenne viele Menschen, die es sind. Am liebsten würden Sie am Freitag, den 13. im Bett bleiben. Einige sagen sogar Termine oder Reisen ab. Die 13 soll das Dutzend des Teufels sein, aber eigentlich ist die 13 doch nur einer mehr als 12 oder? Statistisch gesehen sollen am Freitag den 13. nicht mehr oder weniger Unfälle passieren als an anderen Tagen auch.

Es gibt noch so viele andere Aberglauben wie z.B. nicht unter einer Leiter hindurch zu gehen oder dass man einen Seemann tötet, wenn man sich als Raucher eine Zigarette an einer Kerze anzündet. Am weitesten verbreitet ist wohl das Sieben-Jahres-Pech, wenn man einen Spiegel zerbricht.

Für mich allerdings am Schlimmsten ist der Aberglaube, dass eine schwarze Katze nichts Gutes bringt und oft mit dem Bösen und Magie und Hexerei in Verbindung gebracht wird. Wenn sie dann noch den Weg von links nach rechts kreuzt, soll das Unheil vollkommen sein.

Für Tommy ist zum Glück die Welt in Ordnung, obwohl er schwarz ist

Leider geht das manchmal sogar so weit, dass Menschen nach schwarzen Katzen treten, mit Obst oder anderen Gegenständen nach ihnen werfen und sie verjagen. Das tut mir so leid für alle schwarzen Katzen, denn sie sind doch genauso liebenswert wie alle anderen Katzen auch.

Ich liebe diese zauberhaften Wesen alle  <3

Liebe Abergläubischen,

bitte schaut doch mal selbst wie wunderschön

und liebenswert schwarze Katzen sind. <3

Meine beiden Modells Tommy und Lucy sind verschmust, lieb und zwei treue Katzenseelen, die kein Unglück bringen. Weder, wenn sie von links nach rechts laufen noch wenn sie einen ansehen. Sie sind einfach nur zum Knutschen <3

Freitag, 13, schwarze Katze
Markiert in:                         

13 Gedanken zu „Freitag, 13, schwarze Katze

  • Oktober 13, 2017 um 12:37 pm
    Permalink

    Tach auch,

    ich habe hier mal einen Linktipp zum Thema schwarze Katzen für euch! Meinen Beitrag zu einer Blogparade könnt ihr lesen unter
    https://www.paulagrimmsschreibwerkstatt.de/2017/07/19/negritas-brief-an-alle-schwarzen-katzen-andere-gluecksbringer-und-menschen/. Ich wünsche euch gute Unterhaltung damit und ganz viel Glück für euch und eure Stubentiger und Hauspanther im schwarzen Fellkleid!

    Liebe Grüße

    Christiane (Paula Grimm bei Texthase Online)

    Antworten
  • Oktober 13, 2017 um 3:47 pm
    Permalink

    Stimmt meine erste Katze war ganz schwarz und nur lieb. Und Felix, der hat auch ein schwarzes Pelzchen, sicher mit weiss, aber in der Mehrheit schwarz und Pech bringt der ganz sicher nicht. Nur Glück
    LG Wortgestoeber

    Antworten
  • Oktober 14, 2017 um 10:24 am
    Permalink

    27 Junge ist aber ne Hausnummer…….. Soll sie denn ggf. mit einziehen – wenn sie mag? <3

    Antworten
    • Oktober 14, 2017 um 10:36 am
      Permalink

      Sie hat im Schuppen eine gemütliche Schlafkiste und wird draußen mit Streuner Bruno gefüttert. Ins Haus soll sie nicht unbedingt, sonst ist Herr wahrscheinlich sehr beleidigt. Ähnlich erging es uns mit Kater Doof, wie in meinem Buch “Der Kater, der eine Katze ist und andere Irrtümer meines Lebens” nachzulesen ist.

  • Oktober 16, 2017 um 7:07 pm
    Permalink

    BKH und vor allem schwarze sind die herrlichsten verschmusten Katzen die ich kenne. Deine sind wunderschön, es freut mich die Fotos zu sehen. Liebe Grüße

    Antworten
    • Oktober 19, 2017 um 6:39 pm
      Permalink

      Dankeschön, ich werde es ausrichten 😉

Ich freue mich über jeden Kommentar, denn er ist eine Wertschätzung für meine Arbeit ;-)

%d Bloggern gefällt das: