In der heutigen Zeit spielt Ernährung eine große Rolle in unserem Leben und immer mehr Menschen ernähren sich vegetarisch oder auch vegan. Menschen sind Omnivoren (Allesfresser), wie es wissenschaftich genannt wird, können aber auch in vielen Fällen hervorragend vegetarisch und vegan durchs Leben kommen. Auch für unsere Katzen wollen wir das Allerbeste und häufig wird mir die Frage gestellt:

Darf ich meine Katze rein vegetarisch oder vegan ernähren?

EIN KLARES NEIN!!! Katzen sind Carnivoren = Fleischfresser.

Katzen, brauchen hochwertige Nahrung mit viel tierischem und nur einem geringen bis gar keinen Anteil an pflanzlichem Eiweiß (Getreide). Eine rein vegetarisches Fütterung kann auf Dauer den Nährstoffbedarf von Katzen NICHT abdecken. Füttert man Katzen fleischlos, entstehen Abbauprodukte, die den Organismus belasten und sich in den Organen und Gelenken festsetzen. Dieses wird sich nicht sofort im Katzenorganismus bemerkbar machen, aber kann früher oder später zu Krankheiten führen wie z.B. Problemen am Bewegungsapparat, Nieren-, Leber- und Blasenerkrankungen, Bildung von Harnkristallen, Verdauungsproblemen, Arthritis/ Arthrose und auch Stoffwechselstörungen.

Auch der Deutsche Tierschutzbund warnt vor der vegetarischen Ernährung von Katzen.

Manche Menschen halten das für inkonsequent, wenn Vegetarier oder Veganer ihre Katzen mit Fleisch füttern. Ich halte das für konsequent seine Katze ihren Ansprüchen und Bedürfnissen entsprechend zu ernähren und das bedeutet nun einmal, dass sie viel tierisches Eiweiß bekommt, egal wie sich der Katzenhalter ernährt. Katzen ernähren sich in freier Natur von Mäusen, Vögeln und anderen kleinen Beutetieren. Eine Katze begibt sich nicht auf die Suche nach Obst oder Gemüse und die einzige pflanzliche Nahrungsquelle ist der Mageninhalt der Beutetiere.

Das heißt aber nicht, dass Katzen – wenn sie es gern mögen – nicht auch Obst und Gemüse zu sich nehmen dürfen. Sie dürfen, was ihnen bekommt und was ihnen schmeckt. Bei pflanzlichen Eiweißen aus Getreide sollte es sich jedoch zumindest um hochverdauliche Getreidesorten wie z.B. Reis handeln. Ansonsten sind pflanzliche Eiweiße, die im Fertigkatzenfutter enthalten sind, billige Füllstoffe, die für die Katzen ungesund und schädlich sind.

Katzen sind Carnivoren und sie bleiben Carnivoren. Sie brauchen tierisches Eiweiß, sonst werden sie krank.

Wer sich noch mehr über die Ernährung von Katzen informieren möchte, findet viele weitere Infos hier:

Würden Katzen Mäuse kaufen? 

Katzen vegetarisch ernähren?
Markiert in:                             

10 Gedanken zu „Katzen vegetarisch ernähren?

  • Oktober 25, 2017 um 6:44 pm
    Permalink

    Meine Katzen essen supergern Feldsalat – aber wenn´s dazu kein Fleisch oder Fisch gäbe, bräuchte ich mich gar nicht nachhause trauen. (Die haben mich eh voll im Griff.)

    Antworten
      • Oktober 30, 2017 um 9:35 am
        Permalink

        Ich lach mich auch immer schlapp (das ist ja überhaupt sowas Schönes an Katzen… dass sie einen so fröhlich machen). 🙂

  • Oktober 24, 2017 um 7:44 pm
    Permalink

    Wieder einmal sehr schön erläutert. Danke. Von dir werde ich noch viel lernen. LG und gute Nacht.

    Antworten

Ich freue mich über jeden Kommentar, denn mich interessiert Deine Meinung und ein Kommentar ist auch eine Wertschätzung für meine Arbeit ;-)

%d Bloggern gefällt das: