Ab morgen ist es wieder so weit. Die Silvester-Böller werden zum Verkauf angeboten. Böller knallen schon für menschliche Ohren betäubend laut, wie schlimm muss es da erst sein, wenn man so gut hören kann wie die meisten Tiere.

Und Tiere wissen nicht, dass Silvester ist und die Knallerei zum Glück nach ein paar Stunden wieder aufhört. Für die meisten unserer Haustiere und die Wildtiere ist Silvester mit der Böllerei ein Riesenstress. Das ist auch nur natürlich, denn sie nehmen nicht nur die ohrenbetäubende Knallerei, sondern auch den Geruch viel stärker wahr.

Dieser Geruch lässt Tiere in Angst und Panik verfallen, weil er den Urinstinkt einer Bedrohung durch Feuer weckt. Die Silvester-Böllerei bereitet vielen Tieren Schmerzen in den Ohren und es kann sogar zur Verletzung des Trommelfells kommen. Manche Tiere laufen in Panik weg oder fallen vor Schreck einfach um.

Die Notaufnahmen der Kliniken sind an Silvester voll von Brandopfern, die durch die Böller geschädigt wurden, denn viele der Böller kommen mittlerweile aus Osteuropa, wo es keine Sicherheitsstandards gibt wie bei uns. Oder sie werden unter Alkoholeinfluß gezündet und die Gefahr wird dadurch verkannt. Die Böller werden häufig unter menschenverachtenden Bedingungen oder von Kindern hergestellt und schaden noch dazu der Umwelt.

Was ist an Silvesterböllerei so toll?

Um der Tiere und Menschen Willen sollte jeder einmal in sich gehen und überlegen, ob die Böllerei tatsächlich für ihn so notwendig ist. Ich möchte gar nicht so weit gehen, dass man allen Menschen die Freude am Feuerwerk nimmt. Aber reichen denn nicht ein paar Feuerwerks-Raketen für eine Gruppe Feiernder aus, um schöne Blumen an den Himmel zu zaubern und sich daran zu erfreuen? Dann ist nach einer halben Stunde Schluß und alle können sich wieder entspannen.

Und für das Geld, das man dadurch spart, kann man noch etwas Gutes tun auf dieser Welt. Spenden statt sinnlos zu knallen und Menschen und Tiere damit zu schädigen, die keine Chance haben, diesem Geknalle und Irrsinn zu entkommen. Ohne Böller können Menschen und Tiere ganz entspannt den Jahreswechsel erleben und genießen. Es gibt doch so viele andere schöne Dinge, mit denen man das neue Jahr begrüßen kann.

Die nächsten Tage gibt es hier auf Katzenflüstern noch ein paar Tipps und Tricks, wie man seinen Tieren den Jahreswechsel etwas angenehmer gestalten kann, wenn denn die Nachbarn nichts davon wissen, dass man der Tiere und vieler Menschen zuliebe nicht böllern sollte.

Silvester für Tiere – ohne Böller

2 Gedanken zu „Silvester für Tiere – ohne Böller

  • Januar 8, 2019 um 4:14 pm
    Permalink

    Bei uns war es an Silvester gaaaaaaaaaaaaaaanz schlimm, Charlie hat still gelitten. Ich persönlich hasse diese Böllerei regelrecht, aber schon von Kindesbeinen an.

    Antworten
    • Januar 9, 2019 um 11:36 am
      Permalink

      Ach der Ärmste. Mir tun die Tiere drinnen und draußen auch immer so leid. Ich mochte die Böllerei auch als Kind schon nicht. Ich mag Feuerwerk am Himmel sehen, aber dieses sinnlose Böllern ist mir ein Rätsel (vor allem, weil es auch über viele Tage noch geht). Nun ist es vorbei und wir haben erst einmal wieder ein Jahr Ruhe 😉

Ich freue mich über jeden Kommentar, denn er ist eine Wertschätzung für meine Arbeit ;-)

%d Bloggern gefällt das: