Die Frage, ob Katzen Winterschlaf halten, kommt tatsächlich jeden Winter immer wieder neu auf. Die Antwort ist:  Jein. Winterschlaf wie wir es von Igeln oder Bären oder Mäusen kennen, halten Katzen nicht. Aber viele Katzen schlafen im Winter sehr viel, wenn es so richtig kalt ist oder auch Schnee liegt. Das hat den Hintergrund, dass auch Katzen frieren können und die meisten Katzen mögen es nicht so kalt und nass an ihren empfindlichen Pfoten.

Es gibt auch nicht viel Interessantes für die fellnasigen Jäger im Winter.

Mäuse, Kaninchen und Vögel halten Winterschlaf, haben sich in ihre Höhlen gekuschelt oder sind gen Süden geflogen.

So ein bißchen Schnee macht Haudegen nichts aus

Echte Haudegen und mutige territoriale Freigänger lassen sich von Schnee und Eis jedoch nicht vom Freigang im Winter abhalten und schreiten weiterhin ihr Territorium ab. Und natürlich gibt es auch Katzen, die Schnee wirklich mögen. Ausnahmen bestätigen immer die Regel.

Aber viele Katzen mutieren im Winter zu Sofakissen, die sich nur zum Fressen und aufs Katzenklo bewegen. Solange sie das tun und keine anderen Symptome auftreten, müssen wir uns um die atmenden, schnurrenden, kuschelnden Sofakissen keine Sorgen machen.

Schnurrendes Wintersofakissen

Der nächste Frühling kommt bestimmt.

Halten Katzen Winterschlaf?

2 Gedanken zu „Halten Katzen Winterschlaf?

  • Januar 30, 2019 um 2:48 pm
    Permalink

    Da bin ich ja froh, dass ich mir um mein Sofakissen names Paulchen nicht sorgen muss… Danke!

    Antworten
    • Januar 31, 2019 um 9:08 am
      Permalink

      Gerne……solange es atmet, frißt, aufs Katzenklo geht und beim streicheln schnurrt, ist das Sofakissen vollkommen in Ordnung. 😉

      Antworten

Kommentare sind eine Wertschätzung der Zeit und Arbeit, die Autoren für Beiträge aufbringen. Deswegen freue mich sehr über jeden Kommentar von Fellnasenfans.

%d Bloggern gefällt das: